Spieltag I 2016

 

An einem fast schon herbstlichen, sonnigen Samstagmorgen wurde die Niederholzhalle um 11:00 für den ersten BESJ-Regio Spieltag der Zone Basel geöffnet. Somit waren die Coyoten an diesem Samstagmorgen organisatorisch und sportlich gefragt. Ersteres wurde mit Bravour gemeistert und man konnte ein super „Heimrunde“ in einer tollen Halle organisieren. Über zweiteres berichten folgend Nadja Kuhn und Andreas Waldburger genauer.

 

 

U13

Angetreten sind wir mit einer neu zusammengesetzten U13 mit vielen jungen Spielern, die zum ersten Mal an einem Turnier dabei waren.

 

Da die ältesten fünf U13 Spieler im Sommer zur U16 durften, waren wir sehr gespannt, wie sich unsere „neue“ U13 schlagen wird.

 

 

 

Zu unserer grossen Freude haben wir sogleich das erste Spiel gewonnen und so sehr positiv in den Spieltag gestartet. Auch die jüngsten Spieler die mit dabei waren, haben von Anfang an Vollgas gegeben und waren motiviert dabei.

 

Auch von den starken Gegnern liess sich unsere U13 nicht einschüchtern und die eine oder andere Niederlage war schnell verdaut, da wir zwischendurch auch Spiele mit einem Unentschieden beenden konnten.

 

 

 

Besonders toll an dieser U13 ist, dass sie wirklich von der ersten Minute im ersten Spiel bis zum Schlusspfiff im letzten Match alles geben und auch bei einem grossen Rückstand nicht den Ansporn verlieren nicht doch noch ein Tor zu schiessen.

 

 

 

Alles in allem war es ein spannender Spieltag mit unseren grossen Kämpfern.

 

NK

 

 

U16

Wie bei der U13 stand die U16 auch vor einer Saison mit grossen Fragezeichen. Mit Jannick, Timon und Aster verliess ein kompletter Block und viel Erfahrung die U16.

 

Doch diese Lücke hoffte man schliessen zu können mit den vielen U13 Spielern welche nun zu der U16 gehören.

 

 

 

Ziel des ersten Spieltages ist es oft und war es auch diesmal zu schauen woran man ist. Mit Jan Erich im Tor, welcher diesen Dienst zum ersten Mal übernahm und krankheitsbedingter Abwesenheit diverser Spieler waren die Erwartungen nicht riesengross und die Ziele nicht all zu hochgesteckt.

 

Entgegen genau diesen Erwartungen konnte die Mannschaft gegen alle Gegner bestehen und teilweise die Vorgaben des Trainers hervorragend umzusetzen. Nämlich das Spiel in die Hand zu nehmen, den Ball in den eigenen Reihen zu behalten um dem Gegner möglichst wenig Zeit mit dem Ball zu schenken.

 

 

 

Resultatmässig verlief der Spieltag auch relativ gediegen. Mit keiner einzigen Niederlage und nur zwei Remis konnte man sich auf Rang eins von vier spielen.

 

 

 

Nun wartet viel Training und Verbesserungsarbeit auf uns auf welche wir uns natürlich freuen.

 

AW

 

Teile diese Seite

Verband

Reformierte Kirchgemeinde Riehen-Bettingen

Ideen